Infos und Reaktionen

Liebe Mütter, liebe Väter, liebe Paten, Großeltern, Freunde,

jedes Kind braucht für sein Leben Geborgenheit, Selbstvertrauen und Werte. Dies kann ihm der christliche Glaube vermitteln.  Wenn möglich im alltäglichen Leben. Die Angebote zur Aktivität fordern das Kind dazu heraus, von seinen Möglichkeiten her Einstellungen und Fertigkeiten zu entwickeln. Es hilft so Kindern zu einem guten und geborgenen Start ins Leben.

Das tripp-trapp-Taufprojekt ist von einem zentralen Gedanken her aufgebaut: dass jedes getaufte Kind ein geliebtes Kind Gottes ist.

19 Taufpakete voller Spaß und Anregungen für Ihr Kind, für Ihr Patenkind, für Ihr Enkelkind, oder ein Kind, das Ihnen am Herzen liegt. Das Taufgeschenk, das Ihr Kind bei den ersten Glaubensschritten begleitet.

maedchenfrei

 

Reaktionen von tripp-trapp Eltern, Paten und Großeltern

Herr G.-Willem O. aus Kirchheim schrieb am 12. Dezember 2016: „… unsere Enkeltochter Eva in Vancouver, die am 10.12.2016 ihren ersten Geburtstag hatte, hat große Freude an tripp-trapp, und ihr Vater lernt mit seiner Tochter sowohl unseren Glauben als auch Deutsch – beides ihm bisher unbekannt – kennen. Vielen Dank! Gott befohlen Ihr G-W O.

 

Frau Petra S. aus Obertshausen schrieb erneut am 02. Dezember 2016:  „…eben hat mir meine Schwester Bilder vom tripp trapp Paket geschickt, unsere Nichte war sehr begeistert – und meine Schwester auch! Ich bin darüber mehr als dankbar, so bekommt die Kleine immer wieder neue biblische Geschichten und lehrreiches Spielzeug dazu. Auspacken, entdecken, ausprobieren und – das macht meine Nichte sehr gerne – Geschichten hören und dabei Bilder ansehen. Mal sehen, welches ihr erstes gemaltes Werk ist 🙂  Ihr macht so viel Freude mit diesen Paketen, Gott segne euch weiter dafür!!!!

 

Frau Petra S. aus Obertshausen schrieb am 09. August 2016: „Elise und auch ihre Eltern freuen sich schon auf die neuen Pakete! Und, was auch mich besonders freut, am 24. Juli haben wir Elise getauft. Es war ein schönes Fest und ich durfte die Taufhandlung vornehmen. Die tripp trapp Pakete unterstützen unsere Gebete für Elise, möge sie irgendwann selber ihr Ja zur Taufe und zum Glauben finden und als fröhliches Gotteskind heranwachsen! 
Möge Ihre Arbeit weiterhin gesegnet sein und noch viele Kinder und Eltern durchs Taufprojekt angesprochen werden!
Gott mit Ihnen, herzliche Grüße
Petra S.“

 

Frau Christiane S. aus Langenweißbach schreib am 05. Juli 2016: “ Heute war ich ganz  erstaunt, dass die beiden Pakete mir heute schon zugestellt wurden 🙂
Ich habe die beiden Pakete natürlich auch mal ganz vorsichtig aufgemacht und rein geschaut und freue mich sehr über die Inhalte und bin ganz gespannt, wie sie bei meinem Patenkind ankommen werden 🙂 !
Haben Sie nochmal recht herzlichen Dank, dass Sie sich so darum gekümmert haben.
Danke, dass es Ihnen so wichtig war!!!
Bleiben Sie Gott befohlen & herzliche Grüße
Christiane S.“

 

Frau Nicoe F. aus Markt Taschendorf schreib am 28. April 2016: „Die Paten unseres zweiten Sohnes Jona haben uns vor kurzem völlig überrascht mit einigen Paketen von Euch.
Wir waren wahnsinnig begeistert und voller Freude darüber.
Die Taufe war für uns ohnehin schon etwas sehr besonderes, und jedes mal, wenn wieder eines der tollen Päckchen kommt, ist es, als wäre es noch gar nicht lange her.
Jetzt hätte ich eine Bitte. Beim letzten Päckchen war unser Jona so sehr begeistert von dem Arche – Noah Plakat. Leider so sehr, das es zur Hälfte gerissen ist, und geklebt sieht einfach nicht mehr so schön aus. Ich würde Sie bitten, es uns noch einmal zu zusenden.  Herzlichen Dank schon mal für Ihre Mühe.
Liebe Grüße und Gott befohlen, Nicole F.“

 

Frau Nina B. schrieb am 17. April 2016: „…ich habe selbst als Kind das Taufprojekt geschenkt bekommen und würde es gerne weiter verschenken.  Auf den Bildern erkenne ich einige Sachen aus den Paketen wieder…“.

Film-Trailer zum Taufprojekt:

 

Radiointerview über das tripp trapp Taufprojekt:

 

Eine vorwärtsweisende Idee aus Norwegen

flagge_norwegen

Von evangelischen Landeskirchen gefördert und

für Sie und Ihr Kind auf deutsche Verhältnisse übertragen.